Familienfreundlichkeit bei Kumpan

Arbeit und Familie unter einen Hut bekommen? Mit uns klappt's!

Kinderhand

Deine Familie ist uns als Arbeitgeber wichtig

Kumpan electric wurde von drei Brüdern gegründet und somit ist klar: Bei uns wird das Thema FAMILIE groß geschrieben!

Bei 75 Mitarbeiten haben wir inzwischen auch Kumpan-Kinder allen Alters: Vom sechs Wochen – alten Baby bis zum pubertierenden Teenager. Wir wissen, dass jede Lebensstufe viele Überraschungen und wundervolle Momente, aber eben auch besondere Herausforderungen mit sich bringt. Daher ist es uns wichtig, unsere Mitarbeiter bei allen familiären Angelegenheiten bestmöglich zu unterstützen und für sie da zu sein. Dies bedeutet vor allem: Individuelle Lösungen für die sehr unterschiedlichen Anforderungen, die jeder Mitarbeiter und jede Mitarbeiterin hat.

So ist der kleine Liam, 5 Jahre alt, ein gern gesehener Besucher bei uns im Haus: Ist die Kita aus und Mama Laura hat noch zu tun, bringt sie ihn einfach mit und der Nachwuchs-Kumpanion hat die große Qual der Wahl, was den Babysitter des Nachmittags angeht… Da wird auch schon einmal mit dem Marketingteam verstecken gespielt oder in der Kreativecke gemalt! Muss ein Mitarbeiter einmal früher von der Arbeit los, um das Kind vom Kindergarten, von der Kita oder Schule abzuholen, ist dies kein Problem: Flexibilität und eine gute Organisation macht alles möglich!

Bei unseren Sommerfesten der vergangenen Jahre haben wir es sehr genossen, dass es vor Kindern nur so wuselte und wir beobachten konnten, wie viel Spaß alle gemeinsam hatten…Eine große, bunt gemixte Kumpan-Familie eben!

Auf Stimmenfang im Unternehmen

Entwickler bei der Arbeit

„Ich war 2 Monate in Elternzeit und in Bezug auf das Unternehmen gab es keine Komplikationen und es verlief alles gut. Ich bin jetzt Teilzeit hier (4 Tage die Woche). Die Absprache zur verkürzten Arbeitszeit war angenehm entspannt, ich habe hier wirklich das Gefühl bekommen, dass auf individuelle Wünsche viel Rücksicht genommen wird.“

-Jannic, Konstrukteur

Teamvorstellung Rafael

„Ich kann nur sagen, dass Kumpan super flexibel ist, was Kinder angeht. Es ist kein Problem, sich mal frei zu nehmen, wenn das Kind eingeschult wird oder Geburtstag hat. Ich konnte mir immer für die betreffenden Tage freinehmen und es wurde Verständnis dafür gezeigt. Da ich auch sehr mobil bin, weil ich einen Laptop habe und zu Hause auf alles zugreifen kann, ist es kein Problem mal zu sagen heute fahr ich mal was früher nach Hause, um mit meiner Familie zu essen und danach eine Geschichte vorzulesen und eine Stunde danach noch dranzuhängen. Erst letztens kam es vor, dass mein Kind sich den Arm gebrochen hat und meine Frau angerufen hat und gesagt hat er muss jetzt operiert werden, da konnte ich alles liegen lassen und direkt zu Ihnen fahren. Auch hier bin ich nur auf Verständnis gestoßen!“

-Rafael, Produktionsleiter

Meike Neitz

„Ich pendle von Köln nach Remagen und habe eine zweijährige Tochter. Wegen der Anfahrt muss ich die Zeiten, an denen ich komme und gehe, sehr gut im Blick haben. Hier schätze ich die Flexibilität von Kumpan sehr – ich genieße volles Vertrauen, dass ich die Betreuung meiner Kleinen schaffe und trotzdem meine Aufgaben gut erledige. Und wenn ich doch mal zu Hause bleiben muss, beispielsweise weil meine Tochter krank ist oder ich keinen Babysitter bekommen habe, weiß ich, dass mein Team mich zu 100% auffängt – im Gegenzug wissen sie, dass ich auch im Homeoffice effizient arbeite und trotzdem jederzeit für sie da bin.“

-Meike, Kommunikationsleiterin

Arbeit im Büro

„Wir haben erst sehr spät erfahren, dass meine Frau schwanger ist. So schnell wie möglich habe ich dann das Gespräch mit meinem Vorgesetzten gesucht, die Lage erklärt und sofort grünes Licht bekommen, dass ich mir Urlaub nehmen könne, wann auch immer es soweit sei. Mein Chef fragte mich auch sofort, ob ich Elternzeit nehmen wolle und mir somit signalisiert, dass dies jederzeit möglich ist. Ich freue mich wirklich, dass ich somit auch als Papa viel Zeit mit meiner kleinen Tochter verbringen kann und mir vom Unternehmen keine Steine in den Weg gelegt werden. Das ist nicht selbstverständlich!“

-Martin, Prozessingenieur

Teamvorstellung Daniel

„Für uns als Gründer und Geschäftsführer ist es natürlich von höchster Priorität, dass unsere Mitarbeiter morgens gern an ihren Arbeitsplatz kommen. Die wichtigste Voraussetzung dafür ist, dass sie Familie und Beruf gut unter einen Hut bekommen. Seit ich selbst Papa bin, ist es mir nochmal mehr bewusst geworden, wie wichtig gemeinsame Zeit mit meiner Familie ist. Als Geschäftsführer ist genau diese aber rar. Deshalb bin ich umso dankbarer, dass mein Team auch mir den Rücken freihält und ich Zeit mit meiner Frau und meinem Kind verbringen kann. Besonders nach der Geburt konnte ich mir Auszeit nehmen, um meine Frau in der Anfangszeit im Alltag zu unterstützen und mit meinem Sohn die ersten Wochen zu erleben.“

-Daniel, Geschäftsführer

 

Der kleine Liam mit seiner Mama beim Sommerfest
Kind auf einer Parkbank mit Kinderbuch in den Händen
Kumpan Sommerfest