·
Optional, Unkategorisiert

Mach‘ deinen Kumpan E-Roller fit für den Frühling

Hier erfährst du, wie du deinen Kumpan Elektroroller ready für den Saisonstart machst. Damit du nichts vergisst, gehen wir nochmal alles gemeinsam durch.
Kumpan E-Roller unterwegs auf Landstraßen zwischen Feldern

1. Lade deine Kraftpakete auf

Wie du bestimmt schon in unserem Blog zum Thema „E-Roller winterfest machen“ gelesen hast, ist es auch im Winter wichtig, die Akkus zwischendurch zu laden. Optimal ist ein Ladestand zwischen 20 und 80 %.
Aber auch, wenn du eine kleine Winterpause eingelegt hast und vergessen haben solltest deine Akkus hin und wieder aufzuladen, ist das kein Problem. Schließe deine leeren Akkus einfach wie gewohnt ans Ladegerät an und gib den Akkus dabei etwas mehr Zeit, um sich zu erholen. Wichtig ist aber, dass das die Ausnahme bleibt, damit deine Kraftpakete ein möglichst langes Leben haben.

 

2. Überprüfe die Reifen

In Deutschland gibt es für die Profiltiefe von Reifen klare Regeln. Bei Zweirädern muss das Profil mindestens 1,6 Millimetern betragen. Um zu sehen, ob deine Reifen noch in Ordnung sind, empfehlen wir dir den Trick mit der 1-Euro-Münze. Dafür steckst du ganz einfach die Münze in das Profil der Reifen. Der goldene Rand ist genau 3 mm breit – kannst du davon schon etwas sehen, ist es also soweit einen Termin zum Reifenwechseln zu vereinbaren. Hier findest du einen Servicepartner in deiner Nähe.
Spätestens nach 5 Jahren solltest du deine Reifen dann einmal komplett erneuern. Wann genau das ist, musst du dir aber nicht merken. Mit einem Blick auf die Reifenflanke findest du die DOT-Nummer (z. B.: DOT1219). Diese gibt an, wann die Reifen produziert wurden: die vorderen beiden Ziffern geben die Kalenderwoche an, die hinteren beiden das Jahr.
Falls du deinen Kumpan E-Roller aber auch im Winter fährst, empfehlen wir dir den Reifenwechsel schon nach spätestens 3 Jahren. Denn durch die starken Temperaturschwankungen werden die Reifen schneller hart und halten daher nicht ganz so lange durch.
Tipp: Wie empfehlen dir die Reifen Heidenau K80 SR. Das sind etwas sportlicher ausgelegte Rollerreifen mit toller Leichtfüßigkeit im Stadtverkehr und viel Stabilität in längeren Kurven auf der Landstraße.

 

3. Stelle den Reifendruck korrekt ein

Nachdem du die Profiltiefe und Beschaffenheit deiner Reifen überprüft hast, ist nun der Reifendruck an der Reihe. Wir empfehlen dir den Reifendruck ungefähr einmal im Monat kurz zu überprüfen. Denn wenn deine Reifen den richtigen Luftdruck messen, steigerst du nicht nur deine Reichweite und verbesserst dein Fahrverhalten, sondern bist noch leiser unterwegs.
Wir empfehlen dir einen Reifendruck von 2,2 Bar beim Vorderrad und 2,6 Bar beim Hinterrad (mit Beifahrer ca. 2,8 Bar).
Hinweis: Diese Reifendruckempfehlung gilt für alle Rollermodelle, egal ob dein Kumpan E-Roller 45 km/h, 70 km/h oder 100 km/h fährt.

 

 

Grauer Kumpan Elektroroller mit Sportreifen

4. Teste die Bremsen

Nach dem Testen der Reifen, solltest du nun auch die Bremsen auf die Probe stellen, denn Sicherheit geht vor! Meist sind es die Bremsbeläge, die mit der Zeit eine Neuerung benötigen. Diese befinden sich rechts und links neben der Bremsscheibe. Wenn du genau hinsiehst, erkennst du eine Kerbe in den beiden Belägen. Diese sollte noch gut erkennbar sein. Wenn sie nur noch etwa einen Millimeter tief ist, solltest du einen Termin in einer Werkstatt vereinbaren. Keine Sorge, neue Beläge sind erschwinglich, es kommen also keine großen Kosten auf dich zu. Melde dich gerne bei uns, wir koordinieren den Werkstatt-Auftrag!
Auch die Bremsflüssigkeit sollte ungefähr alle zwei Jahre von Fachpersonal gewechselt werden.

 

5. Beleuchtung – funktioniert noch alles?

Bevor du gemeinsam mit deinem Kumpan E-Roller in den Frühling und den Anfang der Saison startest, solltest du einmal die komplette Beleuchtung checken. Schalte dafür die Scheinwerfer vorne, das Rücklicht, das Bremslicht sowie die Blinker rechts und links kurz ein, um zu sehen, ob alles einwandfrei funktioniert.
Hast du schon bemerkt, dass dein Kumpan Elektroroller dir auch anzeigt, wenn etwas nicht funktioniert. Das erkennst du an einem gelben Warndreieck im oberen rechten Bereich des Displays. Wenn du deinen E-Roller einschaltest, ist es normal, dass das Warndreieck leuchtet. Sobald du beide Bremsen einmal betätigst, sollte die Warnleuchte aber verschwinden. Bleibt sie weiterhin sichtbar, kontaktiere bitte den Kumpan Servicepartner deines Vertrauens oder wende dich direkt an uns.

 

6. Ist dein Versicherungskennzeichen noch aktuell? Benötigt dein E-Roller TÜV?

Hast du einen Kumpan E-Roller bis 45 km/h, dann fällt er in die Fahrzeugklasse L1e und braucht daher ein Versicherungskennzeichen. Dieses ist immer ein Jahr lang gültig und muss am 1. März erneuert werden. Wir können dir hierfür den E-MobilSchutz der Zurich-Versicherung empfehlen.
Fährst du hingegen den Kumpan 54i:mpulse oder 54i:gnite, dann muss dein E-Roller mit einem amtlichen Kennzeichen einer Zulassungsstelle ausgestattet sein. Dieses Kennzeichen verliert zwar nicht seine Gültigkeit, allerdings musst du den TÜV alle zwei Jahre erneuern. Wie beim Auto musst du dafür zur Prüfstelle für eine Hauptuntersuchung. Wann du zum nächsten Mal zum TÜV musst, kannst du an der Plakette auf dem Kennzeichen deines Rollers ablesen. In der Mitte steht eine Zahl, die das Jahr der nächsten Prüfung angibt. Den Monat der nächsten Hauptuntersuchung liest du an der Zahl ab, die im äußeren Kranz auf der 12-Uhr-Position steht.

 

7. Der letzte Feinschliff

Damit dein Kumpan E-Roller zum Frühjahrsstart auch richtig glänzt, solltest du ihn kurz mit einem feuchten Mikrofasertuch von Staub und feinem Schutz befreien. Denn das sieht nicht nur unschön aus, sondern kann auch schnell zu kleinen Kratzern führen.
Vielleicht fallen dir bei der Gelegenheit Kleinigkeiten auf, wie etwa lockere Verkleidungsschrauben. Je früher du so etwas bemerkst, desto leichter ist es zu beheben. Beispielweise kann es passieren, dass der Hauptständer mit der Zeit schergängiger wird. Das Problem lässt sich ganz einfach mit ein wenig Mehrzwecköl (z.B. WD 40) beheben.
Über den Winter sammelt sich Staub auf deinem E-Roller. Feiner Dreck kann leider auch kleine Kratzer mit sich bringen. Daher solltest du deinen Elektroroller einmal gründlich abstauben – Am besten mit einem feuchten Mikrofasertuch. Wenn du deinen Kumpan E-Roller noch gründlicher putzt, bemerkst du vielleicht auch kleine Fehlerchen wie lockere Verkleidungsschrauben. Je früher du so etwas bemerkst, desto besser. Ein Tröpfchen Mehrzwecköl (z. B. WD 40) wirkt an den richtigen Stellen Wunder: Ein schwergängiger Hauptständer lässt sich danach zum Beispiel viel leichter herausklappen.

 

 

gelber Kumpan mit Fahrerin vor einem See

8. Wartung & Service

Alle 3000 km, spätestens aber einmal im Jahr, solltest du mit deinem Elektroroller bei einem Servicepartner vorbeischauen. Dort werden alle nötigen Wartungsarbeiten durchgeführt, wie zum Beispiel die Erneuerung von Bremsbelägen oder das Ersetzen defekter Leuchtmittel. Dein Kumpan-Servicepartner spielt dir außerdem die neuste Software auf, die wir stetig verbessern und neue Funktionen implementieren.
E-Roller sind im Vergleich zu Benzinern dabei deutlich wartungsärmer – du sparst also jede Menge Geld beim Unterhalt.
Aber nicht nur dein Elektroroller sollte unbeschadet in die Saison starten, auch deine Schutzkleidung sollte noch ihren Zweck erfüllen.
Rechtlich vorgeschrieben ist dabei ein ECE-geprüfter Helm. Für einen möglichst hohen Schutz empfehlen wir Integralhelme, komfortabler sind allerdings Jet- oder Klapphelme. UV-Strahlung, Temperaturschwankungen und weitere Umwelteinflüsse sorgen dafür, dass der Helm mit der Zeit porös wird. Daher muss nach ungefähr 5 Jahren ein neuer Helm her.
Wem das Thema Sicherheit besonders am Herzen liegt und auch mal etwas schneller unterwegs ist, der sollte auf Schutzkleidung nicht verzichten. Diese altert für gewöhnlich nicht so schnell, wenn du sie ab und an pflegst und reinigst. Wichtig dabei ist, dass du sie vor dem Saisonstart und nach jeder Wäsche gründlich imprägnierst, damit sie für alle Wetterverhältnisse gewappnet ist.

 

Jetzt ist alles bereit für den Saisonstart und du kannst sorgenfrei den Frühling mit deinem Kumpan-Roller genießen. Wir wünschen dir viel Spaß und eine sonnige Saison 2022.

 

Hier nochmal die wichtigsten Punkte als Checkliste für dich zusammengefasst:
• Akkus aufladen
• Reifendruck und -profil prüfen
• Bremsbeläge checken
• Funktion der Bremse testen
• Beleuchtung checken
• Versicherungskennzeichen/TÜV aktuell?
• E-Roller reinigen
• Serviceintervall beachten
• Schutzkleidung überprüfen

Gefällt Dir der Artikel? Jetzt teilen: