·
Kumpanions, Mitarbeiter, Optional, Unkategorisiert

Kumpan – das sind wir: Unsere strategische Einkäuferin Sonja

Wir freuen uns euch heute eine unserer Mitarbeiterinnen vorstellen zu dürfen. Obwohl wir überwiegend männliche Kollegen haben, werden auch mehr und mehr Frauen Teil des Teams. Eine davon ist Sonja, unsere strategische Einkäuferin im globalen Einkauf. Was genau ihre Aufgaben bei Kumpan electric sind und was sie in ihrer Freizeit gerne macht erzählt Sonja uns in diesem Blogbeitrag.

Hallo Sonja, stell dich gerne mal kurz vor.

Hi, ich bin Sonja Petermann, 38 Jahre alt und wohne mit meinem Mann und unseren zwei Katzen im schönen Leimersdorf in der Grafschaft, oberhalb von Remagen. Wer mich kennenlernt merkt schnell, dass ich aus dem Norden bin. Meinen Bremer Dialekt kann ich bis heute nicht leugnen und möchte es auch nicht. Ich bin immer noch stolz darauf eine gebürtige Bremerin zu sein. Trotzdem fühle ich mich im Rheinland sehr wohl und bin froh vor 10 Jahren hierhergezogen zu sein. Was mich in unserem Wohnort auch gleich dazu bewogen hat in den dort ansässigen Möhnen Verein einzutreten. Gelernt habe ich Groß- und Außenhandelskauffrau in einem Unternehmen für dekorativen, innenliegenden Sonnenschutz. Nebenberuflich im Abendstudium habe ich meinen Handelsfachwirt (IHK) nachgeholt, um anschließend erste berufliche Erfahrungen als Teamleitung in einem produzierenden Unternehmen für Zahnmedizin zu sammeln. Wenn ich nicht gerade mit dem Rad zur Arbeit fahre oder im Mobil-Arbeiten tätig bin, halte ich mich mit Joggen fit. Einen zusätzlichen guten Ausgleich zum Arbeitsalltag bietet mir mein Akkordeon, welches ich ab und an mal umschnalle, um den ein oder anderen Song zu spielen.

 

Du bist noch nicht ganz so lange Teil des Kumpan-Teams. Was war dein erster Eindruck nach einer Woche im Unternehmen?

Ich habe mich von Beginn an sehr wohl gefühlt und bin von allen Kolleg*innen offen und herzlich empfangen worden. Mir ist sofort die sympathische und angenehmen Atmosphäre aufgefallen und der gute Ton in dem alle miteinander umgehen. Gleichzeitig habe ich schnell erkannt, wieviel Potential in diesem Unternehmen und seinen Produkten steckt und dass hier jede Hand gebraucht wird, um bei unserem Wachstum tatkräftig zu unterstützen. Ich glaube das und meine großartigen Kollegen sind auch der Grund dafür, dass mein erstes halbes Jahr bei der e-bility GmbH gefühlt wie im Flug vergangenen ist.

 

Was sind deine Aufgaben bei Kumpan electric?

Als strategische Einkäuferin bin ich verantwortlich für die langfristige, analytische Planung und Steuerung der Materialbeschaffung und -kostenentwicklung in den Warengruppen Elektronik und Elektromechanik. Aber auch die Optimierung der Einkaufs- und Beschaffungsprozesse durch das Festlegen von Einkaufs- und Warengruppenstrategien (Warengruppenmanagement) gehört dazu. Dies beinhaltet unter anderem auch die Auswahl und Bewertung geeigneter Lieferanten und Dienstleister zur Erzielung der festgelegten Strategien und Konzepte, mit den einhergehenden Vertrags- und Konditionsverhandlungen auf nationaler und internationaler Ebene.

 

Wie wichtig ist dir dein Arbeitsumfeld, wie zum Beispiel deine Kollegen/ Kolleginnen. Wie würdest du das Team von Kumpan beschreiben?

Eine angenehme Arbeitsatmosphäre ist mir sehr wichtig. Ich glaube keine*r arbeitet gerne in einem Unternehmen, in dem jeder nur auf sich bedacht ist und untereinander Zwietracht herrscht. Gott sei Dank habe ich bei Kumpan sehr schnell gemerkt, dass dies hier auf keinen Fall zutrifft. Unsere Kumpanions sind alle sehr aufgeschlossen, das Team hilft und unterstützt sich gegenseitig, auch über Aufgabenbereiche hinaus. Auch wenn es mal heiß her geht, ist immer noch Zeit für das ein oder andere Lachen und Scherzen nebenbei. Dies und auch die spürbar familiäre Umgangsart im Unternehmen macht das Arbeiten in unserem Kumpan-Team aus.

 

Wie wichtig ist dir das Thema Nachhaltigkeit privat? Hat sich deine Einstellung zu dem Thema verändert, seit du bei Kumpan arbeitest?

Bei uns zu Hause ist das Thema Nachhaltigkeit schon vor meiner Kumpanzeit angebrochen. Wir pflegen einen naturbewussten Umgang mit unseren Ressourcen und haben deshalb vor einigen Jahren auch unseren Zweitwagen verkauft und uns zwei E-Bikes angeschafft, mit denen wir nun anstatt mit unserem Verbrenner zur Arbeit radeln 😊. Als ich dann die Chance bekam, bei Kumpan zu arbeiten, habe ich nicht lange gezögert. Und da bin ich nun.

 

Wo siehst du Kumpan in 5 Jahren?

Die nächsten Jahre stehen auf Wachstumskurs. Ich bin mir sicher mit unseren heißen E-Flitzern werden wir den Markt und die Herzen der Menschen im Laufe der nächsten 5 Jahre erobern. Mein Ziel ist es in der Versorgungskette meinen bestmöglichen Beitrag hierfür zu leisten und das Unternehmen auf seinem Weg dorthin zu unterstützen und voranzubringen.

 

 

Wir möchten mehr über dich erfahren:

 

Was ist dein Lieblings E-Roller von Kumpan?

Ganz klar, das 100km/h Modell Kumpan 54i:gnite, klassisch in komplett schwarz.

 

Du hast Urlaub –  wo geht’s hin?

Ein/zwei Herzenswünsche von mir wären einmal eine Hurtigruten-Reise mit dem Schiff oder eine Safari durch die Afrikanische Steppe.

 

Homeoffice oder Büro, was ist dir lieber?

Ich weiß die Vorzüge von beidem sehr zu schätzen. Aktuell bin ich drei Tage die Woche im mobilen Arbeiten und zwei Tage im Büro. Dies ermöglicht mir meinen Arbeitsalltag angepasst an die anfallenden Aufgaben flexibel zu gestalten und trotzdem den menschlichen direkten Kontakt zu meinen Kolleg*innen aufrecht zu erhalten.

 

Zu guter Letzt haben wir 3 kurze Entweder-oder-Fragen:

Pizza oder Pasta? Ganz klar Pasta. Ich liebe Nudeln, man kann diese in so vielen Varianten essen. Yummi!

Sommer oder Winter? Schwere Frage, ist hier auch statt dem „oder“ ein „und“ erlaubt 😊. Der Sommer ist so herrlich, da man viel draußen unternehmen kann und die Sonne einen wärmt. Aber auch der Winter ist reizvoll, bei lauschigen dunklen Abenden am Kamin oder bei einer schönen Tasse Tee. Wenn ich mich jedoch entscheiden müsste, dann doch lieber der Sommer.

Stadt oder Land? Ich bin zwar in der Stadt groß geworden, ziehe aber das Landleben auf jeden Fall vor. Ich liebe die Nähe zur Natur, die ruhigen Momente auf meiner Terrasse und die schönen Joggingrunden zwischen den Apfelbaum- und Erdbeerplantagen. All dies würde ich nur sehr schweren Herzens gegen ein Leben in der Stadt eintauschen.

 

Gefällt Dir der Artikel? Jetzt teilen: